Rechtsschutzversicherung

Einem Freund von mir ist einer in sein Auto reingefahren. Schuldfrage vor Gericht. Bei meinem Vater wurde ursprünglich eine Fehldiagnose bei seiner Schulter diagnostiziert. Klärt jetzt das Gericht. Das Geburtstagsgeschenk für meine Frau habe ich bis heute noch nicht gesehen. Sollte doch ausreichen um sich einmal Gedanken über eine Rechtsschutzversicherung zu machen.
Somit habe ich vor rund einem Monat alle Versicherungen angeschrieben mit der Bitte, mir ein Angebot zu machen. In meiner Email stellte ich nicht nur die Anforderung an Werbematerial sondern auch konkrete Fragen. NUR EINE Versicherung hat sich die Email ganz durchgelesen, und konnte mir die Fragen beantworten. Alle anderen brauchten eine 2. Mail.
Der Vergleicht zahlt sich aber aus. Auch wenn es recht mühsam war, alle auszuwerten. Ich verwendete einen einfachen Bewertungsschlüssel um das Spreu vom Weizen zu trennen.
Am einfachsten war der Preis/Leistungsindex. Also das Verhältniss zwischen Versicherungssumme und Prämie. Alle anderen Bewertungspunkte wurden einem Bewertungsschlüssel zugeordnet. z.B.: Wie viele Autos/Motorräder sind versichert:
Ein Auto/Motorrad -> 1 Punkt
Alle Autos/Motorräder im Besitz -> 2 Punkte
Alle Autos/Motorräder die man benützt -> 3 Punkte
Am meisten war ich doch vom ÖAMTC verwundert. Schließt man ja eine Rechtsschutzversicherung für Konsumenten ab, deckt das keine Einkäufe im Internet. Auf jeden Fall habe ich jetzt eine Versicherung abgeschlossen und das Gesamtergebnis könnt ihr hier Betrachten:

http://www.ordovicium.com/images/Versicherungen.jpg

Somit könnt ihr euch schon ein bischen orientieren.