Mission to beach

Das Auto haben. Als nächstes sollten wir unseren Kühlschrank füllen. Walmart ist ja eine bekannte Supermarkt-Kette und sollte alles bieten was wir brauchen.

Groß ist er ja. Hier gibt es wirklich Sachen, die man sonst nie kaufen kann. Z.B. in der Gemüseabteilung:

Aloi Vera im Gemüseregal

In New York hat es aber noch ein Fleisch Abteil gegeben, wo man in den Kühlraum gegangen ist. Da gab es auch vorher Winterjacken.

Die Packungen kenne ich vom Metro. Alles in Super Size Versionen. 3 Liter Cola Flasche und Mayo in Fässern abgepackt. Popcorn in 110 L Mistsäcken abgefüllt,…

4 Männer in einer WG kaufen auch dementsprechend so ein. Vieles hatten wir dann doppelt bzw. Nahrungsmittel für die nächsten 10 Wochen. Aber nicht nur das Essen ist groß, sondern auch der Kühlschrank. Glück gehabt.

Ab nach Hause, alles abliefern und zum Strand. Was anderes kann man sonst nicht machen in der Einöde. Der Vorteil, wir haben den Golf von Mexiko und das Meer ist extrem warm. Aber auch die Strömung ist extrem. Einmal kurz rausschwimmen, und schwupp ist man sicherlich gleich in London.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.